Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Glossar


Java

Java Eine von Sun Microsystems entwickelte Programmiersprache und die damit verbundene Technologie.

Java ist eine sogenannte objektorientierte Programmiersprache. "Objektorientierung" ist ein Verfahren zur Entwicklung von Computerprogrammen, bei dem logisch zusammengehörende Daten zu Gruppen, den Objekten zusammengefasst werden.

Weiterhin ist Java eine plattformunabhängige Programmiersprache. Ein einmal geschriebenes Programm ist also auf unterschiedlichen Betriebssystemen lauffähig. Bedingung hierfür ist das Vorhandensein einer speziellen Programmumgebung, der virtuellen Maschine ("Virtual Machine"), die für jedes Betriebssystem entsprechend angepasst werden muss. Diese Virtual Machine sorgt dann dafür, dass der Code des Javaprogramms für das jeweilige Betriebssystem aufbereitet (interpretiert) wird.

Ursprünglich sollte die Sprache Java, die zu diesem Zeitpunkt noch den Namen "Oak" trug, dazu dienen, Geräte für die Konsumelektronik zu steuern. Eigens zu diesem Zweck wurde bei Sun Microsystems 1990 das Green Project ins Leben gerufen. In dieses Projekt war auch James Gosling, der Erfinder der Programmiersprache, involviert. Bereits im Jahre 1991 wurde das erste Programm ausgeführt, welches in der Sprache "Oak" geschrieben wurde.

Das Ergebnis des Green Projects war ein Gerät namens "Star 7". Eigens für die Weiterentwicklung zur Marktreife und den Vertrieb des Geräts wurde die Firma First Person Inc. gegründet.
Als jedoch die Versuche scheiterten, Star 7 zu vermarkten, wurde First Person schließlich 1994 aufgelöst. Inzwischen hatte jedoch das World Wide Web eine rasante Entwicklung durchgemacht, was auch zur Entwicklung erster Browser führte.
Schnell erkannte man das Potential von Oak und machte aus der anfangs "anhängenden" Programmiersprache selbst ein Produkt : Java. Noch 1994 wurde ein Browser fertiggestellt, der eine Besonderheit besaß. Er konnte kleine Java-Programme ausführen, die über ein Netzwerk geladen wurden. Die Java-Applets waren geboren.
1995 schließlich wurde der Browser unter dem Namen "HotJava" der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Jahr darauf folgte die Veröffentlichung des ersten Java Development Kit, welches von Anwendern kostenlos über das Internet bezogen werden konnte und sie in die Lage versetzte, selbst Java-Programme zu schreiben. Im selben Jahr wurde die Firma JavaSoft gegründet, die sich der Weiterentwicklung von Java widmete.

Mittlerweile ist Java eine der erfolgreichsten Programmiersprachen der letzten Jahre geworden. Eine Vielzahl großer Softwareunternehmen unterstützt die Sprache. Vor allem im Bereich von webbasierten Client-Server-Anwendungen kommt Java zum kommerziellen Einsatz.

JavaScript

Von der Firma Netscape in Zusammenarbeit mit Sun Microsystems 1995 erstmals veröffentlichte Sprache zur Einbindung in Webseiten, um statische Webseiten mit einer gewissen Dynamik auszustatten.

Im Vergleich zu anderen Programmiersprachen wird Javascript auf dem Computer des Anwenders ausgeführt, ist also eine so genannte clientseitige Sprache. Unter allen clientseitigen Sprachen hat Javascript die größte Verbreitung erfahren. Das sogenannte "Web 2.0" basiert beispielsweise zum größten Teil auf Javascript-Technologien.

Javascript macht es zum Beispiel möglich, neue Fenster definierter Größe und Position auf dem Bildschirm zu öffnen, Elemente der Webseite zeitlich oder durch Benutzeraktion zu verändern und den Browser in gewissen Grenzen zu beeinflussen. Generell kann Javascript in einem Browser abgeschaltet werden, was aus Sicherheitsgründen getan werden sollte, da unter anderem durch die Verwendung von Javascript (teils in Verbindung mit anderen Technologien wie ActiveX) Schadcode unter Verwendung von Sicherheitslücken im Browser auf einen Computer transportiert werden kann.