Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Glossar


Favoriten

Auch "Bookmarks" oder "Lesezeichen" genannte, im Browser gespeicherte und verwaltete Verweise auf häufig genutzte Webseiten.

FDisk

Programm unter MS-DOS zur Aufteilung einer Festplatte in einzelne Partitionen, also logische Laufwerke.

So kann eine Festplatte unter Windows beispielweise in die Laufwerke C:, D: und E: aufgeteilt werden. Auf das Laufwerk C: wird dann Windows selbst installiert, auf D: die Anwendungen und auf E: die von den Anwendungen produzierten Daten.

Fernwartung

Steuerung und Verwaltung eines entfernten Computers über ein Netzwerk.

Dazu benötigen beide Computer normalerweise eine spezielle Software. Unter Windows ist das so genannte RemoteDesktop sehr verbreitet, bei dem die Benutzeroberfläche eines entfernten Windows-Computers auf dem eigenen lokalen Computer angezeigt und gesteuert werden kann. Dabei verhält sich der entfernte Computer so, als würde der Benutzer direkt mit ihm arbeiten. Ebenso besitzen einige Schadprogramme die Fähigkeit zur Fernsteuerung eines anderen Computers. Beispielsweise wird Back Orifice üblicherweise als Werkzeug zur Fernwartung von Computern angepriesen. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine illegale Software zur Übernahme eines fremden Computers.

Festplatte

Massenspeichermedium in der Computertechnik.
Auf einer Festplatte, die üblicherweise im Computer selbst eingebaut ist, können beliebige Daten auf einer magnetisierbaren Oberfläche gespeichert werden.

Die Größenordnung der heutigen Festplatten, die in Fertig-PCs verbaut werden, liegt normalerweise bei einem Terabyte (1000 Gigabyte). Die größte erhältliche Festplatte (Juni 2011) besitzt eine Speicherkapazität von 3000 Gigabyte.

Innerhalb des Festplattengehäuses rotieren eine oder (meist) mehrere Scheiben.
Zwischen diesen Scheiben bewegen sich die Schreib-Lese-Köpfe, die auf einem durch die Rotation der Scheiben erzeugten Luftkissen über der Festplattenoberfläche schweben. Der Abstand zwischen den Köpfen und der Plattenoberfläche liegt im Bereich von Nanometern (1 Nanometer = 1 Millionstel Millimeter), so dass selbst kleinste Verunreinigungen der Luft innerhalb des Festplattengehäuses eine Festplatte unwiederuflich unbrauchbar macht.

Die Speicherung von Daten auf einer Festplatte geschieht durch gezielte Magnetisierung kleinster Bereiche auf den Scheiben, die entweder mit einer Eisenoxid- oder Kobalt-Schicht überzogen sind. Je nach Ausrichtung des Magnetfeldes entspricht dies dann einer binären 0 oder 1.

Firefox

Mozilla Firefox Von der Mozilla Foundation entwickelter Browser.

Der Firefox besitzt die Möglichkeit der Erweiterung durch zusätzlich installierbare Programme und einen integriertem Pop-Up-Blocker, den der Internet Explorer erst mit dem ServicePack 2 für Windows XP erhielt.
Firefox gilt allgemein durch das Fehlen anfälliger Technologien wie ActiveX als sicheres Programm. Doch auch der Firefox ist kein absolut sicherer Browser. So mussten auch hier in der Vergangenheit immer wieder Sicherheitslücken geschlossen werden.

Firewall

System aus Hardware und/oder Softwarekomponenten, welches den Zugriff auf ein bestimmtes Computernetzwerk begrenzt bzw. verhindert und dabei der Umsetzung eines genau definierten Sicherheitskonzeptes dient. Dieses Konzept legt in der Regel genauestens fest, welche Computer bzw. Dienste vor welchen Zugriffen geschützt werden sollen.
Dabei können Hardwarekomponenten z.B. Router sein. Bei den Softwarekomponenten handelt es sich meist um spezielle Programme zur Filterung von Datenpaketen (Paketfilter) oder auch um Proxyserver.

Flash

Von der Firma FutureWave initiiertes und von Macromedia weiterentwickeltes und nun - nach der Übernahme von Macromedia - durch Adobe vertriebenes System zur Erstellung von Animationen für den Webbereich. Macromedia Flash ist dabei eine Mischung aus Grafikprogramm und Programmierumgebung, da neben den grafischen Elementen auch eine Programmiersprache (ActionScript) zur Steuerung der Animationen zum Einsatz kommt.
Flash wird heute vor allem bei der Entwicklung von Online-Spielen verwendet.

Über den Sinn von Flash-Animationen in Webseiten lässt sich streiten, da diese normalerweise keinen nennenswerten Informationsgehalt besitzen und zusätzliche Bandbreite bei der Übertragung erfordern. Ebenso dürfte für viele Anwender der Preis für die Entwicklungsumgebung mit über 800 Euro ein Hindernis darstellen.

Format

Programm unter MS-DOS zur Neueinrichtung einer Festplatte mit einem Dateisystem (Formatieren)

Aufgerufen wird das Programm durch den Befehl "format" an der Eingabeaufforderung.

Formatieren

1. Neueinrichten eines Datenträgers, meist einer Festplatte, mit einem Dateisystem.

Entgegen der weit verbreiteten Annahme werden beim Formatieren eines Datenträgers keine Daten gelöscht, sondern lediglich die Einträge, wo sich eine Datei auf dem Datenträger befand. Darum können auch formatierte Festplatten mit einer speziellen Software ohne Probleme ausgelesen und Daten oftmals wiederhergestellt werden.


2. Änderung und Anpassung des Aussehens eines Textes durch Anwenden von bestimmten Strukturen (wie Absätzen) oder Fett- bzw. Kursivschrift.

Formular

Teil er Webseite, der es dem Benutzer erlaubt, Eingaben zu tätigen und diese mittels eines Mausklicks (oder Tastendrucks) an den Betreiber der Seite (z.B. Bestellformular) oder an andere Benutzer (z.B. EMailformular) zu senden.

Grundsätzlich funktionieren Formulare so : dem Benutzer werden ein oder mehrere Formularelemente (Eingabefelder, Listen etc.) angezeigt, in die er etwas einträgt oder deren Wert er ändert. Beim Klick auf die eigens bereitgestellte Taste "Senden" (auch "Abschicken", "Send" oder "Suchen" u.a.) wird ein spezielles Programm auf dem Webserver gestartet, welches die eingegebenen Daten liest und weiterverarbeitet. Je nach Inhalt der einzelnen Eingabefelder erfolgt dann eine Aktion des Webservers, indem zum Beispiel eine Bestätigung, eine Fehlermeldung oder eben ein Suchergebnis angezeigt wird.

Formulare sind ein wichtiger Teil des World Wide Web, da diese eine direkte Interaktion des Benutzers mit der Webseite und eine direkte Kommunikation zwischen Benutzer und Webseitenbetreiber zulassen.

Forum

Eine häufig zu findende Kommunikationsmöglichkeit auf Webseiten.

Dabei können angemeldete Benutzer zu einem bestimmten Thema oder Themenkreis Nachrichten schreiben, die dann im Forum veröffentlicht werden. Auf diese Nachricht können andere Benutzer antworten, so dass nach und nach eine Diskussionskette entsteht. Häufig wird für solche Dienste heute auch der englischsprachige Begriff "Community" verwendet.